Feld- und Wegekreuze

 feldkreuz1k

Dieses Feldkreuz beim Grillplatz an der Straße nach Weiden ist ein Kultur- denkmal. Auf dem flachen, rechtwinkligen Sockel erhebt sich ein gestuftes Podest, das den Anschein erweckt, aus unregelmäßigen Steinen zusammengesetzt worden zu sein. Das Kreuz ist ohne Korpus, jedoch mit Anker dargestellt. Es dürfte zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtet worden sein. Im segmentbogigen Inschriftfeld steht: "Im Kreuz ist Heil" "Oh Herr schütze unsere Fluren und gib uns unser täglich Brot"

feldkreuz1k(zum vergrößern auf das Bild klicken)

Feldkreuz am Grillplatz     

Dieses Sandsteinkreuz steht an der Flourner Straße. Die Sockelinschrift weist auf einen tödlich verunglückten Bauern hin. Dieses Unglück ist in der Ortschronik beschrieben: "Am 11. August 1896 verunglückte Johannes Hezel, Bauer und Metzger von hier, Vater von 4 Kindern dadurch, dass auf der Flourner Strasse an einer abschüssigen Stelle der schwer beladene Wagen in rasche Fahrt kam. Bei dem Versuch, den Wagen durch Bremsen aufzuhalten, fiel er vom Wagen, der ihm über den Kopf wegging und seinen sofortigen Tod zur Folge hatte.
feldkreuz3k(zum vergrößern auf das Bild klicken)
Feldkreuz bei der Flourner Strasse

Dieses Holzkreuz mit Korpus steht auf dem 686 Meter hoch gelegenen Gewann "Hochfeld". Von hier aus sieht man hinter Obst-, Kastanien- und Lindenbäumen die Giebel und Dächer von Hochmössingen und des Dorfes weite wellige Flur.
feldkreuz2k(zum vergrößern auf das Bild klicken)
Feldkreuz auf dem Gewann "Hochfeld"

Dieses Wegekreuz steht an der Strasse nach Marschalkenzimmern. Wege- und Feldkreuze gehören in unserer Gegend zu den prägenden Elementen der bäuerlichen Volkskultur. Diese Kreuze sind oft auch im Zuge früher stark praktizierenden Öschprozessionen entstanden.
wegkreuz1k(zum vergrößern auf das Bild klicken)
Wegekreuz Richtung Marschalkenzimmern

 

Am Ortseingang aus Richtung Flourn und Beffendorf steht dieses Kulturdenkmal. Das Sandsteinkreuz mit mehrfach gestuftem Podest trägt einen Korpus aus Eisen. Das Kreuz ist mit dem Jahr 1867 datiert. Es trägt die Inschrift: "Oh liebes Kreuz, du einzig Heil, bei deinem Siegesruhm erteilt den Frommen größte Helligkeit, den Sündern die Gerechtigkeit."
wegkreuz1k(zum vergrößern auf das Bild klicken)
Wegekreuz aus Richtung Flourn und Beffendorf


heimbach

Heimbachwasserversorgung


stadtoberndorf


Stadt Oberndorf a. N.

heimbach

Frauen Helfen Frauen + Auswege e. V.

landkreisrottweil

Landkreis Rottweil